Schnelles Internet für Westhausen

Breitbandausbau: Offizielle Inbetriebnahme im Bereich „Hohe Morgen“ Der Ausbau des schnellen Internets in Westhausen schreitet voran. In Teilbereichen ist zwischenzeitlich schnelles Internet der NetCom BW verfügbar. Das von der Gemeinde gebaute passive Breitbandnetz in der Siedlung „Hohe Morgen“ in Westhausen konnte nun offiziell in Betrieb genommen werden. Die Ellwanger NetCom BW realisiert für die Gemeinde Westhausen hier den Netzbetrieb.  

Ab sofort können sich die Anwohner der Beethovenstraße sowie weiterer angrenzender Straßen in Westhausen über Highspeed-Internet freuen. Mit dem symbolischen Druck auf den Buzzer wurde die zukunftsweisende Glasfaseranbindung an das Breitbandnetz offiziell in Betrieb genommen. Westhausen ist damit eine der ersten Gemeinden des Ostalbkreises, die im Rahmen des Ausbauprojekts mit dem Zweckverband Komm.Pakt.Net und der NetCom BW den Netzbetrieb aufnehmen konnte.

Der Bereich wird mit der FTTC-Technik (Fiber to the Curb) versorgt, die statt bisher unter 6 Mbit/s nun Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s ermöglicht. Bei dieser Technologie wird der Technikstandort mit einer Glasfaserleitung angebunden. Für die letzte Meile bis ins Haus werden die bestehenden Kupferleitungen genutzt. Rund 170 Haushalte können in diesem ersten Schritt die Telekommunikationsdienste der NetCom BW beziehen. Per Verfügbarkeitsabfrage können die Bürgerinnen und Bürger von Westhausen prüfen, ob sie schon vom schnellen Internet profitieren können: www.netcom-bw.de/privatkunden/ausbaugebiete/. Auf der Homepage der NetCom BW erhalten interessierte Bürger zudem Informationen zu den verschiedenen Produkten des Anbieters. Auch können sich Interessenten vom Vertriebspartner der NetCom BW, der  HeTec GmbH, beraten lassen: HeTec GmbH, Marienstraße 28, 73479 Ellwangen, Tel.: 0162-4305600, E-Mail: nk@hetec-gmbh.de.

Der Netzausbau der Gemeinde Westhausen geht auch 2019 weiter

Für Bürgermeister Markus Knoblauch ist es immens wichtig, dass alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Westhausen einschließlich aller Teilorte über einen schnellen Internetzugang verfügen. „Eine gute Internetanbindung ist mittlerweile so wichtig wie ein Stromanschluss. Deshalb darf niemand auf diesem Weg in die Zukunft zurückgelassen werden“, betonte Bürgermeister Knoblauch und bedankte sich bei allen am Projekt beteiligten.

Der Netzausbau in Westhausen und den Teilorten soll deshalb weitergehen. Neben der Baumaßnahme im Hauptort können auch die Maßnahmen für Reichenbach und Westerhofen in Kürze abgeschlossen werden. Dadurch erhalten die dort bislang schlecht versorgten Haushalte ebenfalls Internetgeschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s.

Zudem laufen für den Bauabschnitt Baiershofen und Immenhofen bereits die Arbeiten für eine schnelle Internetversorgung. Insgesamt investiert die Gemeinde in diesem Jahr rund 500.000 Euro in den Breitbandausbau. Das Land Baden-Württemberg gewährt für die laufenden Projekte einen Zuschuss in Höhe von 180.000 Euro.

 

Auch für 2019 sind weitere Ausbaumaßnahmen seitens der Gemeinde Westhausen geplant. Damit sollen die letzten unterversorgten sogenannten „Weißen Flecken“ vom Ortsplan der Gemeinde verschwinden. Insbesondere für die Ortsteile und Wohnplätze rund um Lippach sind in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Ausbaumaßnahmen für schnelles Internet vorgesehen. Die gesamte Investitionssumme für die geplanten Glasfaserhausanschlüsse liegt hier bei voraussichtlich rund 800.000 Euro.

Wichtiger Hinweis für den Wechsel zur NetCom BW:
Der NetCom BW Vertriebspartner berät Sie gerne bezüglich dem Wechsel zu Highspeed-Internet, Telefonie und IPTV (Fernsehen) zur NetCom BW. Bitte beachten Sie die Fristen und möglichen Kündigungstermine Ihres jetzigen Anbieters und kündigen Sie Ihren Vertrag nicht selbst. Die Kündigung bei Ihrem aktuellen Anbieter übernimmt die NetCom BW für Sie. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie Ihre bisherigen Rufnummern übernehmen können.

Zur NetCom BW GmbH:
Die NetCom BW GmbH mit Sitz in Ellwangen wurde 2014 gegründet und ist eine Konzerngesellschaft der EnBW Energie Baden-Württemberg AG. Mit ihren innovativen Dienstleistungen in den Geschäftsfeldern Datenkommunikation, Standortvernetzung, Telefonie und Services ist die NetCom BW eine anerkannte Größe im heimischen Telekommunikations- und IT-Markt. Zu den Kunden der NetCom BW zählen Privathaushalte, Industrie- und Gewerbebetriebe sowie kommunale Einrichtungen. Mit dem unternehmenseigenen Daten- und Sprachnetz per Lichtwellenleiter von rund 11.400  Kilometern, verfügt die NetCom BW über das zweitgrößte und modernste Glasfasernetz in Baden-Württemberg

Von links: Vertriebsleiter der NetCom BW Matthias Hermann, Projektleiter Netzplanung Marco Lechner von der Geo Data GmbH Westhausen, Bürgermeister Markus Knoblauch, Lutz Angstenberger vom Planungsbüro a2Plan Ingenieure GmbH Westhausen (Tiefbauplanung und Bauleitung), Ortsbaumeister Dieter Bühler und Mark Rechmann (Bauleiter a2Plan) starten vor dem ausgebauten Technikstandort in der Beethovenstraße mit dem symbolischen Druck auf den Buzzer die Inbetriebnahme des schnellen Internets für den Bereich „Hohe Morgen“ in Westhausen.