Klimaschutzkonzept der Gemeinde Westhausen – Global denken, lokal handeln

Sehr gute Resonanz bei der Informationsveranstaltung am 02.04.2019

Der Klimawandel ist ein großes Problem, das uns alle betrifft und für das lokale Lösungen notwendig sind. Zwar stellt der Klimawandel eine globale Herausforderung dar, doch jeder Einzelne hat die Möglichkeit, etwas zum Positiven zu verändern. Die Handlungsfelder sind hierbei sehr vielseitig: Seien es Energiesparmaßnahmen, umweltbewusste Mobilität oder energetische Sanierungsmaßnahmen und Vieles mehr.  

Unter dem Motto „Klimaschutz geht uns alle an“ moderierte Bürgermeister Markus Knoblauch am 02.04.2019 im Bürgersaal des Rathauses eine sehr gut besuchte Informationsveranstaltung zum Klimaschutzkonzept der Gemeinde Westhausen. Herr Thomas Steidle von der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA) informierte in diesem Rahmen über die Ist-Situation, Perspektiven und Aufgaben zur Energiewende in Westhausen. Alle Informationen zu dieser Veranstaltung sowie zum Klimaschutzkonzept und den erarbeiteten Maßnahmenkatalog können  hier als PDF-Dateien heruntergeladen werden.

Für die Steuerung und Umsetzung der Klimaschutzmaßnahmen, die notwendige Netzwerkarbeit, die Akquise von Fördermitteln und zahlreiche andere Handlungsfelder zum Thema Klimaschutz möchte die Gemeinde Westhausen entsprechend einem einstimmigen Beschluss des Gemeinderates als nächsten Schritt eine vorläufig befristete Personalstelle schaffen. Voraussetzung hierfür ist ein positiv beschiedener Förderantrag  seitens des Bundes (der Zuschussantrag wird aktuell ausgearbeitet), welcher Stellen für das Klimaschutz- und Energiemanagement von Kommunen auf drei Jahre befristet mit 65 % der Personalkosten bezuschusst.  Durch resultierende Energieeinsparungen sollen sich die restlichen, von der Gemeinde zu tragenden 35 % der Kosten größtenteils quasi selbst finanzieren. Nach diesen drei Jahren besteht zudem die Option einer Zuschuss-Verlängerung um weitere zwei Jahre und bei erfolgreicher Arbeit könnte – evtl. auch in Kooperation mit Nachbarkommunen – ein/e Klimaschutzmanager/in unbefristet weiterbeschäftigt werden.

Bei Fragen zum Klimaschutzkonzept der Gemeinde Westhausen stehen Ihnen Herr Bürgermeister Markus Knoblauch (Tel. 84-20, E-Mail: markus.knoblauch@westhausen.de) oder Herr Patrick Müller von der Kämmerei (Tel. 84-28, E-Mail: patrick.mueller@westhausen.de) gerne zur Verfügung.