„Klein, aber fein“ – Zahlreiche Besucher konnten farbenfrohen Faschingsumzug in Westhausen erleben

Auch in diesem Jahr säumten zahlreiche Besucher am Faschingsdienstag die Straßen in Westhausen, um den traditionellen Faschingsumzug mit den einfallsreich und aufwändig gestalteten Kostümen der teilnehmenden Gruppen zu bestaunen.

Unter anderem waren „Guggamusiker“, Garden, „Dominosteine“, „Heißluftballons“, Wikinger, „Äffle und Pferdle“ in etwas abgemagerter Version, Holzkatzen, der RCV-Elferrat, „Weber´s Märchenwald“, ein „verbotenes“ Diesel-Fahrzeug, pinke Ladies, blaue Engel und auch grasgrüne „Frösche“ mit von der Partie.

Ebenso fuhr das neue Bürgerrufauto der Gemeinde „Wim – Westhausen ist mobil“ beim Umzug mit. „Wim“ war zudem Vorbild für die kreativen Rikscha-Ableger des WCV, die unter dem Motto „Kim – Knoblauch ist mobil“ mit alternativen  Bürgermeisterdienstwagen dabei waren. Sichtlich begeistert testete auch Bürgermeister Markus Knoblauch das tolle Rikscha-Fahrgefühl von „Kim“. 

Die zahlreichen Besucher ließen sich vom weniger schönen Wetter die gute Laune nicht verderben und so brachte der bunte Narrenzug einmal mehr ausgelassene Stimmung in die Straßen unserer Gemeinde.

Nach dem Umzug durften die kleinen Narren noch in der Festhalle bei toller Stimmung und abwechslungsreichen Spielen ihren Kinderfasching genießen. Auch die Seniorinnen und Senioren im Pflegeheim St. Agnes feierten bei einem Besuch der „Lippacher Frösche“ mit Auftritten der grünen Garde des SV Lippach und der „Ruassgaugga“ des RCV kräftig mit. Beim „Inselfasching“ der Westhausener Inselnarren, in den Gaststätten sowie beim Kehraus des RCV mit Hexenverbrennung fand dann die diesjährige Faschingssaison in Westhausen ihren Ausklang.

Die nachfolgenden Fotos vermitteln einen schönen Eindruck von der guten Stimmung und dem bunten Treiben in den Straßen Westhausens. Herzlichen Dank an alle, die diesen närrischen Faschingsdienstag in Westhausen möglich gemacht haben. 

Weitere Bilder des diesjährigen Faschingsumzugs in Westhausen finden Sie auch auf unserer Internetseite www.westhausen.de.

Quelle Fotos: Martin Bauch und Gemeinde Westhausen