Um Warteschlangen zu vermeiden ist allerdings vorab telefonisch oder per E-Mail ein Termin zu vereinbaren.

Bei Rathausbesuchen ist das Tragen einer Mund- und Nasenmaske verpflichtend. Auch das Gemeinde-Team wird entsprechende Schutzmasken tragen, um die Besucher zu schützen. Zudem sind die allgemein bekannten Hygiene- und Verhaltensregeln, insbesondere das Abstandsgebot von 2 m, dringend einzuhalten.  

Bürgerinnen und Bürgern, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit Corona infizierten Person hatten, aus dem Ausland eingereist sind oder erkältungsähnliche Krankheitssymptome aufweisen, ist die Vereinbarung eines persönlichen Rathaustermins leider nicht möglich.

Sofern sich das Anliegen auch telefonisch oder per E-Mail klären lässt, bittet die Gemeindeverwaltung Westhausen auf Grund der weiterhin gebotenen Kontaktvermeidung darum, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen und von einem Rathausbesuch abzusehen. Tel. 07363 84-0, E-Mail: info@westhausen.de

Des Weiteren kann das umfangreiche Informationsangebot auf der Gemeinde-Homepage und des Landratsamts auf www.ostalbkreis.de genutzt werden.

 

Rathaus Westhausen

Jahnstraße 2, 73463 Westhausen

Tel.: 07363/84-0

Erreichbarkeit der Gemeindeverwaltung

Unsere Freiwillige Feuerwehr Westhausen hat vorläufig den Übungs-und Schulungsbetrieb eingestellt, um nicht dringend notwendige Kontakte zu vermeiden und damit die Einsatzbereitschaft gewährleisten zu können. Bei Fragen zu diesem Themenkomplex steht Ihnen Kommandant Raimund Bees per E-Mail: raimund.bees@ffw-westhausen.de oder unter Tel.: 0152 / 33786235 zur Verfügung.

Corona-Krise - Gemeinde Westhausen richtet Beratungsmöglichkeit für Familien und Hilfsdienst ein

Die Gemeinde Westhausen hat für Senioren und Alleinerziehende, die in der aktuell schwierigen Situation auf Unterstützung angewiesen sind und anderweitig keine Hilfe bekommen können, einen kostenlosen Hilfsdienst organisiert. Dieser kann beispielsweise die Besorgung von Lebensmitteln oder Medikamenten übernehmen.

Ansprechpartnerin für Hilfsdienste in Westhausen und Umgebung ist die Schulsozialarbeiterin der Propsteischule Westhausen, Bettina Strohm. Sie koordiniert die Anliegen und ist täglich telefonisch von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr unter 07363 84-47 oder per E-Mail unter bettina.strohm@propsteischule.de erreichbar.

Für den Teilort Lippach wird der Hilfsdienst vom Ortschaftsrat Lippach übernommen. Koordinator ist hier Ortsvorsteher Rudolf Haas. Kontaktdaten: Tel. 07363/4535, E-Mail: rudihaas1959@gmx.de

Sehr erfreulich in diesem Zusammenhang sei, dass sich bei der Gemeinde bereits viele Bürgerinnen und Bürger gemeldet haben, die bei den Hilfsdiensten ehrenamtlich mithelfen möchten, so Bürgermeister Markus Knoblauch. „Ein tolles Zeichen der Solidarität in diesen herausfordernden Tagen“, freut sich der Bürgermeister.

Beratungsangebot für Schüler und Eltern der Propsteischule Westhausen

Des Weiteren wird von der Gemeinde Westhausen für Schülerinnen und Schüler der Propsteischule als auch für deren Eltern ein Beratungsdienst angeboten. Die Erfahrungen aus anderen Ländern im Zusammenhang mit der Coronavirus-Krise haben gezeigt, dass in Isolationssituationen die Gefahr für Streitigkeiten und sonstige angespannte Situationen in den Familien steigen kann. „Für solche Fälle hat sich dankenswerter Weise ebenfalls unsere Schulsozialarbeiterin Bettina Strohm bereit erklärt, eine fachkundige, telefonische Unterstützung und Beratung zu ermöglichen“, so Bürgermeister Knoblauch. Frau Strohm ist für die Propsteischülerinnen und -schüler sowie deren Eltern täglich – für dringende Fälle auch abends und am Wochenende - unter der Telefonnummer 07363 84-47 oder per E-Mail unter bettina.strohm@propsteischule.de erreichbar.

Weitere Informationen und Hinweise der Gemeinde Westhausen im Zusammenhang mit dem Coronavirus sind auch auf der Homepage www.westhausen.de abrufbar.

 
Bettina Strohm

Propsteischule Westhausen - Schulsozialarbeiterin

Tel.: 07363 84-47 (täglich telefonisch von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr)

Rudolf Haas

Ortsvorseher - Lippach

Tel.: 07363/4535

Westhausener Wochenmarkt

Der Wochenmarkt findet wie gewohnt freitags von 7.00 Uhr bis 12.00 Uhr auf dem Rathausplatz statt.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang die allgemeinen Verhaltensregeln und Hygienehinweise.

Kostenlose Schülermonatskarten, Schulwegsicherheitskarten und Kindergartenmonatskarten im Abonnement im Mai im Ostalbkreis
Beim Ostalb-Abo wird der Eigenanteil für Mai nicht abgebucht

Seit 17. März 2020 sind die Schulen und Kindergärten im Ostalbkreis geschlossen. Um sicherzustellen, dass die Schülerinnen und Schüler auch nach der schrittweisen Öffnung der Schulen im Mai die Busse und Bahnen nutzen können, wurde der Eigenanteil im April ganz normal abgebucht. Zwar können die Ostalb-Abos weiterhin genutzt werden, faktisch ist die Nachfrage durch den angeordneten Unterrichtsausfall aber auf ein Minimum zurückgegangen, auch da der ansonsten rege genutzte Freizeitverkehr aufgrund des geltenden Kontaktverbots zur Infektionseindämmung nicht erwünscht ist.

Landrat Klaus Pavel hatte bereits Anfang April in einem offenen Brief an die Eltern, Schülerinnen und Schüler appelliert, dem Eigenanteilseinzug im April nicht zu widersprechen und angedeutet, dass der Landkreis vorhabe, auf den Einzug der Eigenanteile im Mai zu verzichten: „Da die Schülerinnen und Schüler nicht in den gewohnten Unterricht dürfen, ist es schlichtweg nicht vermittelbar, wenn sie trotzdem für die Schulbeförderung zahlen müssen, daher werden die Eltern nun entlastet.“

Die benötigten Ausgleichsmittel werden teilweise über das Landesprogramm „Soforthilfe für Familien“ zur Verfügung gestellt. Hier bedarf es aber noch weiterer Verhandlungen mit dem Land, insbesondere für die Zukunft, da ein Großteil der Kinder auch am 4. Mai nicht in die Schulen zurückkehren darf. Die Fahrpreisübernahme umfasst auch alle Inhaber von Schulwegsicherheitskarten und Kindergarten-Abos für den Monat Mai. Insgesamt profitieren etwa 20.000 Schülerinnen und Schüler im Ostalbkreis.

Landrat Klaus Pavel möchte hiermit ein klares Signal senden: „Der womöglich trockenste April seit Beginn der Wetteraufzeichnung erinnert uns alle daran, andere Zukunfts - Herausforderungen nicht außer Acht zu lassen. Wir brauchen künftig deutlich mehr Menschen in Bus und Bahn.“ Trotz der derzeitigen Lage kündigt der Landrat daher weitere Überlegungen an, die er am 4. Mai mit dem Umweltausschuss des Kreistags diskutieren und anschließend dem Kreistag zur Entscheidung empfehlen möchte: „Wir wollen mit diversen Maßnahme Aufbruchsstimmung erzeugen, gerade in unsicheren Zeiten.“

Die Kindertageseinrichtungen haben seit 29.06.2020 den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen wieder aufgenommen.

Die Elternbeiträge werden wegen der in der Corona-Krise geschlossenen Kindertagesstätten für April und Mai 2020 erlassen. Mit dieser Vorgehensweise sollen die Eltern in dieser schwierigen Zeit schnell und unbürokratisch entlastet werden.

Mit den Elternbeiträgen für die Grundschulbetreuung wird ebenso verfahren.

 

Liebe Kinder,
herzlich Willkommen in unserer Kinderecke!

Seit Mitte März sind nun schon die Schulen und die Kindertagesstätten geschlossen. Herzlichen Dank an Euch alle, dass ihr so tapfer durchhaltet und gemeinsam mit Eurer Familie zuhause bleibt. Das ist vorbildlich und ganz wichtig, damit das Coronavirus hoffentlich bald wieder verschwindet. Ihr alle seid echte Helden! Damit es Euch daheim nicht langweilig wird, haben unsere Erzieherinnen aus den Kindertagesstätten und unsere Schulsozialarbeiterin der Propsteischule Frau Strohm in unserer Kinderecke tolle Spiele, Bastelanleitungen, Back- und Kochvorschläge, Videos und vieles mehr für Euch zusammengestellt. Viel Spaß dabei und vor allem: bleibt gesund!

Also eigentlich kann das doch gar nicht funktionieren. Niemals! Eine Katze und ein Rabe sollen Freunde sein? Wo es doch heißt, dass Katzen Vögel fressen. Kann das gut gehen?

Aber Frau Katze ist einsam und auf der Suche nach einem Freund. Kann Herr Rabe so mutig sein und einer Katze vertrauen? Sie hat doch gesagt, dass sie ihm nichts tut. Also nimmt er seinen ganzen Mut zusammen und die beiden lernen sich kennen und werden ganz tolle Freunde. Dabei spielt überhaupt keine Rolle, dass sie so unterschiedlich sind. Sie verbringen ganz viel Zeit zusammen, freuen sich darüber, dass sie so gute Freunde sind und erleben auch immer wieder in der Schule mit den Schülern tolle Dinge. So haben sie zum Beispiel einen Höflichkeitsrap zusammen gelernt, sie haben über Lieblingstiere geredet und wie man Freunde sein kann, auch wenn man ganz unterschiedlich ist.

Jetzt können wir alle gespannt sein, was Frau Katze und Herr Rabe als nächstes für Abenteuer erleben und wie das wohl mit dieser Postkarte weitergeht! Wir wünschen viel Spaß mit Frau Katze und Herrn Rabe!

>> Teil 1

>> Teil 2

>> Teil 3

>> Teil 4

   

Der Jugendtreff Westhausen informiert:

Die Freizeit und Eventlocation in Westhausen für alle Kinder und Jugendlichen von 12 – 17 Jahren!

Liebe Besucher,

ab Mittwoch, den 08. Juli können wir endlich wieder öffnen!

Dies geschieht natürlich auch, unter einigen Voraussetzungen:

  • Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist grundsätzlich zwischen allen Personen einzuhalten (drinnen und draußen).
  • Keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln.
  • Die Kinder und Jugendliche müssen bei Ankunft im Jugendtreff direkt ihre Hände waschen. Die gründliche Händereinigung muss nach jeder Verschmutzung, jedem Toilettengang und niesen/husten, erfolgen.
  • Wer Krankheitssymptome zeigt, darf den Jugendtreff nicht betreten.
  • (Spiel-)Materialen (bspw. Tischtennisschläger) werden während des Spielens nicht an andere Personen weitergegeben und nach der Nutzung gründlich desinfiziert.
  • Nur abgepackte Lebensmittel und Getränke sind zulässig. Kein gemeinsames Benutzen von Essbesteck oder Teilen von Essen.
  • Informationen über Corona/Covid19 werden im Jugendtreff ausgehängt.
  • Eine Maskenpflicht besteht nicht.
  • Die Kinder und Jugendliche müssen sich einen Tag vor Besuch des Jugendtreffs anmelden. (E-Mail: Jugendtreff-westhausen@gmx.de). Nach Bestätigung wird ein Formular zugeschickt, welches ausgefüllt am Tag des Besuches mitgebracht werden muss. (Gesundheitsbestätigung)
  • Kontaktlisten werden geführt (Name, Adresse, Besuchszeit,Telefonnummer,           E-Mail), um bei einer Infektion eine Nachverfolgung zu gewährleisten. Der Datenschutz wird natürlich beachtet. Diese Listen werden vier Wochen lang aufbewahrt.

Unsere Öffnungszeiten sind wie bisher: mittwochs von 15.00 bis 19.00 Uhr und freitags von 17.00 bis 21.00 Uhr.

Wir freuen uns auf Euch!

     

Ab dem 06.05.2020 dürfen Spielplätze entsprechend den Regelungen der Landesregierung Baden-Württemberg unter Auflagen wieder öffnen. Auch die Bolzplätze konnten mittlerweile geöffnet werden.

Das Land hat in diesem Zusammenhang eine Zugangsbegrenzung für die Spielplätze mit durchschnittlich maximal einem Kind je 10 m² Spielplatzfläche festgelegt. Dadurch sollen die möglichen Kontakte und das damit verbundene Infektionsrisiko reduziert werden. Die Spielplätze dürfen von Kindern nur in Begleitung von Erwachsenen genutzt werden, um auch unter infektionspräventiven Gesichtspunkten eine verantwortungsvolle Nutzung der Spielgeräte durch die Kinder zu gewährleisten. Erwachsene Begleitpersonen werden nicht in die maximale Belegungszahl eingerechnet, da sie sich oft am Rande des Spielgeländes aufhalten bzw. beim Spielen mit dem Kind aus dem eigenen Haushalt keinen Abstand einhalten müssen. Zwischen den Personen ist – wo immer dies möglich ist – ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Bitte beachten Sie hierzu auch den jeweiligen Hinweisaushang an unseren Spielplätzen (Beispiel mit 10 Kindern/Spielplatz mit 100 m² siehe Download).
Viel Spaß beim Spielen und bleiben Sie gesund!

 

Hinweise
Spielplatz

Freibad Westhausen seit 30.06.2020 unter eingeschränktem Badebetrieb wieder geöffnet.

Das Bürgerrufauto "Wim" fährt ab 01. Juli 2020 wieder.

Lena Ladenburger

Zimmer 2.3

Tel.: 07363/84-22

Aktuelle Informationen und Corona Verordnungen des Landes Baden-Württemberg